handdator

Visa fullständig version : 3D flygning med jet! Det värsta jag sett!



Jakob
2007-05-20, 22:52
Hej!

3D flygning med jet! Det värsta jag sett!

http://higherplaneproductions.com/media/JoeNall2007Ralf3DJet_H264.mov

Taylorcraft
2007-05-20, 23:14
Vektorstyrning?? :roll:

Han kunde kanhända ha fått spakat min AT6:a... :D :supz:

Mvh

Jakob
2007-06-16, 18:08
En del av hemligheten är att modellen är så lätt. Max 10 kg. Alla bultar är utbytta mot titan exempelvis för att få ner vikten.

För er som kan tyska kan ni läsa hans egen förklaring här:


Der Flug in Sinsheim hatte eine dagegen eine bestimmte Funktion. Im Rahmen der Neuheitenvorstellungen sollte die neue Jetcat P-160SE mit ihren extrem kurzen Beschleunigungszeiten präsentiert werden. Deshalb sieht man in dem nur 3min kurzen Flug Figuren, die genau das verdeutlichen sollten und hoffentlich auch haben.

Das Modell ist natürlich auch noch in der Optimierungsphase. Es ist jetzt ca. 25 Flüge alt und das ist nicht viel für ein völlig neues Konzept. Dafür funktioniert es bisher erstaunlich ohne Probleme.
Das Wackeln der Flächen lässt sich zum Teil durch die Windstärke und Richtung erklären. Der blies ganz ordentlich und auch noch von der Seite. Bei der Landung musste man durch den Windschatten des großen Zeltes. Letztendlich stehen auch Versuche mit Kreiseln noch aus, aber das ist noch lange nicht dan.....
Die nächsten ca. 50 Flüge sollen erst mal die Abstimmung zwischen den Ruderausschlägen, Expowerten, Vectormischwerten bei verschiedenen Schwerpunktlagen in den unterschiedlichen Flugphasen optimieren. Außerdem muss sich das Carbonfahrwerk im Alltag bewähren. Selbst die Tankanlage ist nicht ganz ohne. Ich habe schon etliche "ultimative" Lösungen probiert aber einige Figuren "knacken" manches als zuverlässig geltende System.

Dann erhält das Modell noch die unteren Finnen. Gerade im Langsamflug erwarten wir hier noch eine deutliche Stabilisierung um die Hochachse (wobei diese schon jetzt um Welten besser als beim ES ist)
Diese Finnen sind gerade durch die Konstruktionsphase durch und warten auf die Umsetzung. Denn einfach dran wie bei der LAVI geht nicht. Ich würde sie bei jedem Start und jeder Landung wegreißen.

Die Grundidee, das Modell so leicht wie möglich zu machen, ist jedenfalls schon jetzt aufgegangen. Die Langsamflugeigenschaften sind gigantisch und die mechanische Stabilität bisher überzeugend.

Die in der Endfertigung befindlichen neuen Modelle werden trocken die 10kg Grenze incl. Smoker, Vector usw. nach unten knacken. Der Aufwand dafür ist auch ziemlich ohne Grenzen. Selbst alle Stahlteile wie Schrauben, Bolzen usw. sind mittlerweile durch Titan ersetzt.
Aber das ist gerade mein Spass am Projekt, wie andere Modellflieger perfekte Scalemodelle oder was auch immer bauen.

Viele Grüße
Ralph